Neues Recht in der BKF-Qualifikation

anerkannt nach § 53 (1) FahrlG und § 7 BKrFQV

Nr. 53652103.03.2021Mi.Laatzen
Nr. 53692103.11.2021Mi.Laatzen

Nach der Verabschiedung der EU-Richtlinie 2018/645 vom 18. April 2018 sind die Mitgliedsstaaten in der Verantwortung, das jeweilige nationale Berufskraftfahrer- qualifikationsrecht an die geänderten Vorschriften anzupassen. Diese Änderungen werden 2021 in Kraft treten. Die Rechtsänderungen werden unter anderem neu formulierte bzw. neu definierte Ausnahmen, die Einführung eines Fahrerqualifizierungsnachweises sowie neue rechtliche Grundlagen zur Anerkennung von Ausbildungsstätten und vieles mehr beinhalten. Die Änderungen, die sich durch die Umsetzung der EU-Richtlinie in das nationale Recht ergeben, sind so umfangreich, dass es Grund genug ist, sich im Rahmen eines eintägigen Seminars damit zu befassen.

Seminarkosten
(nach § 4 Nr. 22a UStG steuerfrei)
1 Tag
Mitglieder eines Verbandes der BVF170,00 €
Nichtmitglieder225,00 €
Zur Anmeldung

Zurück zur Übersicht
Ansprechpartnerin: Svenja Bornemann
Tel.: 05 11-87 65 07 13
Mail: s.bornemann@flv-nds.de

Fristenregelung

12.02.2021 Während des ersten Lockdown im letzten Jahr wurde durch einen Erlass geregelt, dass alle Fristablaufdaten (§§ 16 Abs. 3 S. 7, 17 Abs. 5

... weiterlesen
Menü schließen