Beratung für Verbands-Mitglieder zur Bewältigung von wirtschaftlichen Auswirkungen der Corona-Krise

Sehr geehrte Damen und Herren,

der Vorstand des Fahrlehrerverband Niedersachsen e.V. bietet für die Verbandsmitglieder Beratungen zur Bewältigung der wirtschaftlichen Auswirkungen der Corona-Krise an.

Dazu besteht die Möglichkeit der persönlichen Beratung im Einzelgespräch. Themen können sein:

  • Wie beantrage ich Kurzarbeitergeld?
  • Welche Förderungen von Seiten der Hausbank bzw. KfW-Mittel stehen zur Verfügung?
  • Welche Förderprogramme der N-Bank sind passend für meinen Betrieb?
  • Welche Möglichkeiten zur Bewältigung der Krise bieten die Finanzämter?
  • Musterschreiben an die entsprechenden Stellen
  • etc.

Folgende drei Beratungsorte bieten wir Ihnen an:

in Achim –  Dieter Ebbert – in der Fahrschule von Dieter Ebbert
Obernstr. 114
28832 Achim
Terminvereinbarung bei Dieter Ebbert direkt unter: 0172/4 27 80 15

in Lüneburg – Artur Minke – in der Fahrschule von Cem Aksoy
Julius-Leber-Str. 4
21337 Lüneburg
Terminvereinbarung bei Artur Minke direkt unter: 0171/4 82 30 32

in Laatzen – Dieter Quentin – in der Verbandsgeschäftsstelle
Karlsruher Str. 50
30880 Laatzen
Terminvereinbarung bei Frau Quast unter 0511/8 76 50 7-18

Melden Sie sich bitte unbedingt im Vorfeld unter der entsprechenden Telefonnummer an.
Bei besonders großer Anfrage werden die Kollegen Klaus Napierski und Jürgen Kues ebenfalls zur Verfügung stehen.  

Mit freundlichen Grüßen

Dieter Quentin
1. Vorsitzender    
Fahrlehrerverband Niedersachsen e.V.
Karlsruher Str. 50, 
30880 Laatzen
Tel.: 05 11 – 87 65 07 0
Fax: 05 11 – 87 65 07 12
www.flv-nds.de
1. Vorsitzender Dieter Quentin
Amtsgericht Hannover Vereinsregister 2098

Menü schließen