Aufnahme der Schulungstätigkeit am 11.05.2020

Die angemeldete Demo in Hannover morgen findet nicht statt.

05.05.2020 –
Sehr geehrte Damen und Herren,

ich hatte gerade eben ein langes Telefonat mit unserem Ministerium für Wirtschaft, Arbeit, Verkehr und Digitalisierung. Mir ist noch einmal versichert worden, dass das MW alles tut, um die Fahrschulen wieder ans Arbeiten zu bekommen. Folgende Faktenlage hat sich ergeben:

Nach dem veröffentlichten Stufenplan dürfen private Bildungseinrichtungen ab dem 11.05.2020 wieder tätig sein. Fahrschulen werden hierunter geführt und daher für den Bereich der Theorieausbildung nicht separat genannt. Das bedeutet, dass wir in folgenden Bereichen direkt am 11.05.2020 tätig sein dürfen:

  1. Durchführung von theoretischen Unterrichten für alle Klassen
  2. Durchführung von Seminaren ASF und FES
  3. Durchführung von Lehrgängen zur beschleunigten Grundqualifikation (Theorie)
  4. Durchführung von Berufskraftfahrer-Weiterbildungen (Theorie)
  5. Durchführung von Fahrlehrerausbildung (Theorie)
  6. Durchführung von Fahrlehrerfortbildung (Theorie)

Wir dürfen die Theorieschulungen gemäß der Hygiene- und Abstandsregeln der Schulen durchführen. Die genauen Regelungen teilen wir Ihnen noch einmal schnellstmöglich mit. Sie sind auf jeden Fall gut gerüstet, wenn Sie unsere Vorschläge aus dem Newsletter 107 in Ihren Fahrschulen umsetzen.

Für den Bereich der praktischen Ausbildung befindet sich hinsichtlich der festzulegenden Auflagen das MW in den letzten Abstimmungen. Frau Fehrens hat zugesagt mich umgehend zu informieren, wenn die Eckpunkte feststehen. Dann werden Sie umgehend per Newsletter, Internetseite etc. informiert. Wann genau das sein wird, ist im Moment nicht zu sagen.

Das bedeutet dann für uns, dass die angemeldete Demo in Hannover morgen nicht stattfindet.

Mit freundlichen Grüßen

Dieter Quentin
1. Vorsitzender

Menü schließen